09.04.2019

BECHEM Fluid SD für die zuckerverarbeitende Industrie

In der Süßwaren-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie gibt es neben den hohen Anforderungen hinsichtlich Hygiene und Sicherheit weitere Faktoren, die Hersteller vor Herausforderungen stellen. Einer davon ist die Beseitigung hartnäckiger Zuckerverkrustungen, die die Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion stark beeinträchtigen. Die Reinigung von Zeit zu Zeit ist arbeitsintensiv, zeitaufwendig und verursacht je nach Anlagentyp mitunter hohe Kosten. 

BECHEM bietet für die Schmierung von Maschinenkomponenten wie Greifer, Kettengelenke, Spindeln und Kipphebel, die der Beaufschlagung von Zucker ausgesetzt sind, das Produkt BECHEM Fluid SD. Das H1-registrierte Spezialschmiermittel besitzt gute Kriecheigenschaften und dient gleichzeitig als zuverlässiges Lösemittel für Zuckerverkrustungen, das weder mit Stärke noch mit Zucker aggregiert. 

Da in der zuckerverarbeitenden Industrie häufig in drei Schichten kontinuierlich gefertigt oder direkt nach der Reinigung wieder produziert wird, ist ein verlängerter Schutz der Anlagenteile vor erneuten Verkrustungen von enormen Vorteil. Das BECHEM Fluid SD schützt die Oberfläche zuverlässig vor einem erneuten Verkrusten mit Zucker und bietet einen zusätzlichen Korrosionsschutz für Stahloberflächen. BECHEM Fluid SD ermöglicht die Verlängerung von Reinigungsintervallen und trägt zur Senkung der Fertigungskosten bei.  

BECHEM Fluid SD für die zuckerverarbeitende Industrie Vergrößern BECHEM Fluid SD schützt zuverlässig vor Zuckerverkrustungen und Korrosion.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr in unseren Rechtlichen Hinweisen.