Logo: Bechem Lubrication TechnologyLogo: Bechem Lubrication Technology
de
Menü
Beratung
Region ändern

Wählen Sie eine Region, um lokale Produkte und Services für Ihren Standort anzusehen.

Deutschland
    Sprache wählen

    Zementindustrie/ KalkindustrieSchmierstoffe für staubige Umgebungen

    Scrollen
    Extreme BedingungenSpezialschmierstoffe für Zement- und Kalkindustrie, Tagebau und Aufbereitungstechnik

    In der Zementindustrie und Kalkindustrie sind die Maschinen und Anlagen häufig extremsten Arbeitsbedingungen ausgesetzt. Neben Umwelteinflüssen, wie Staub, Feuchtigkeit und zum Teil großen Temperaturschwankungen, müssen auch sehr hohe und/oder schockartige Belastungen beherrscht werden. Da sowohl Anlagen als auch möglicher Produktionsausfall enorme Kostenfaktoren darstellen und redundante Systeme in der Regel nicht vorhanden sind, kommt dem gewählten Schmierstoff eine sehr hohe Bedeutung zu. Basierend auf langjährigen Erfahrungen und in enger Zusammenarbeit mit führenden Maschinenbauern hat BECHEM Spezialschmierstoffe für diese schwierigen Bedingungen entwickelt. 

     

    BECHEM bietet mit seinen speziell angepassten Schmierstoffen effektive Lösungen für alle Anwendungen: von offenen Antrieben, geschlossenen Getrieben, mechanisch und thermisch hochbelasteten Wälz- und Gleitlagern bis zu Ketten und Seilen.

    Staub und Feuchtigkeit
    beherrschen
    Schmierfette für Wälz- und Gleitlager

    Der sehr gute Verschleiß- und Korrosionsschutz sowie die exzellente mechanische Stabilität der BECHEM Schmierfette ermöglichen die sichere Beherrschung hoher spezifischer Belastungen. Die Einflüsse von Staub und Feuchtigkeit werden selbst bei verlängerten Nachschmierintervallen stark reduziert. 

     

    Durch den Einsatz neu entwickelter Hochleistungsadditive und ihrer physikalisch-chemischen Reaktionen mit den Metalloberflächen, kann mit den Fetten der BECHEM High-Lub FA Reihe ein deutlich verbesserter Verschleißschutz sowie eine Reduzierung des Reibwertes erzielt werden. Die Lebensdauer von Drehkranzlagern in Hydraulikbaggern kann beispielsweise – im Gegensatz zu anderen Schmierfetten – selbst bei geringeren Verbrauchsraten mit dem Schmierfett BECHEM High-Lub FA 67-400 KS deutlich verlängert werden.

    Einige Schmierfette enthalten synergistisch wirkende Festschmierstoffkombinationen, um den herausfordernden Einsatz in Lagern mit sehr hohen Flächenpressungen, geringen Geschwindigkeiten und/oder Schockbelastungen zu ermöglichen. Ein typisches Einsatzbeispiel ist die Schmierung der Gelenklager an Vertikalrollenmühlen. Beim Einsatz der Fette BECHEM High-Lub FA 50 MO oder Beruplex PMC 42 F kann die Kombination aus hoher Belastung, Schwingungen und kleinem Schwenkwinkel sicher beherrscht und die Lebensdauer der Gelenklager deutlich verlängert werden.

     

    • Hauptlagern von Rollenpressen und Brechern
    • Haupt- und Gelenklagern von Vertikalrollenmühlen
    • Ritzel-, Hals- und Stützrollenlagern von Mühlen und Öfen
    • Schwenk- und Drehkranzlagern von Baggern
    • Hauptlagern von Ventilatoren und Gebläsen
    • Lagern von Schwingsieben und Sortieranlagen
    • Rollen- und Spannrollenlagern von Transportsystemen

     

    • Klinkerkühlern und -brechern
    • Klinker- und Erztransportsystemen
    • Gießpfannen und Schmelzen
    • Abgas- und Heißluftventilatoren
    • Filter- und Entstaubungsanlagen
    Zahn um ZahnSchmierstoffe für offene Antriebe

    Zahnflanken offener Antriebe sind aufgrund niedriger Gleitgeschwindigkeiten und sehr hohen zu übertragenden Antriebsmomenten sowie der Tatsache, dass ein hydrodynamischer Schmierzustand kaum erreicht werden kann, besonders verschleißgefährdet.

     

    Der Einsatz graphithaltiger Haftschmierstoffe ist für viele offene Antriebe am effektivsten. Für diese Antriebe hat BECHEM das Berulit Haftschmierstoffsystem entwickelt, das auf einer sehr stabilen Metallkomplexseife, sorgfältig ausgewählten Festschmierstoffen sowie einer Kombination aus speziellen Hochleistungsadditiven basiert. Die Additivkombination und der hohe Graphitgehalt sorgen auch bei temporärer Mangelversorgung mit Schmierstoff für einen zuverlässigen Schutz der Zahnflanken.

     

    Bei anderen Antrieben bieten hochviskose Fluide einen besseren Schutz. Die BECHEM Schmierstoffe der Berugear HV Reihe sind besonders für Antriebe mit erhöhten Anforderungen hinsichtlich Betriebsviskosität, Schmierfilmlebensdauer, thermischer Stabilität, niedriger Schmierstoffverbrauchsraten oder einfacher Entsorgung des verbrauchten Schmierstoffs konzipiert.

     

    • Kugel-, Stab-, AG- und SAG-Mühlen
    • Drehrohröfen und -kühlern
    • Mischtrommeln und Trocknern
    • Hydraulik-, Schaufelrad- und Seilzugbaggern
    • Brechern und Mischbettanlagen
    • Kränen, Winden, Absetzern und Bandwagen
    • Gießpfannen und Konvertern
    • Pelletierungsscheiben und -trommeln

    Freigaben aller namhaften Hersteller liegen vor.

    Nachhaltige HochleistungsöleVerlängerung der Öllebensdauer

    Nachhaltigkeit ist Bestandteil der BECHEM Unternehmensphilosophie. Die Einsparung von Ressourcen durch Reduzierung von Reibungsverlusten und Verlängerung der Öllebensdauer ist daher auch für die Schmierstoffentwicklung von entscheidender Bedeutung. Das Resultat sind mineralölbasische und synthetische Hochleistungsöle, die zukunftsweisend entwickelt wurden.

     

    Bei Getrieben mit Dauereinsatztemperaturen oberhalb 80 °C sollten synthetische Getriebeöle zum Einsatz kommen. Mit Ölen der Berusynth EP- und Berusynth GPX Reihe wird bei höheren Temperaturen im Vergleich zu Mineralölen eine ca. 4-fache Lebensdauer erzielt. Des Weiteren übertreffen sie normale Getriebeöle hinsichtlich ihres Lasttragevermögens. 

     

    Mit den Ölen der Berugear GS BM Reihe stehen Produkte mit einer erhöhten Graufleckentragfähigkeit auf Basis eines Hochleistungs-PD-Additivsystems zur Verfügung. Durch dieses System werden Reaktionsschichten mit einer extrem hohen Druckaufnahmefähigkeit gebildet. Damit wird unter dem Einfluss hoher spezifischer Flankenpressungen eine Mikrofließeinglättung von Rauheitsspitzen und leichten Oberflächenschäden ohne merklichen Materialverlust ermöglicht. 

    Hochtemperaturfluid für lose Laufringe an Drehrohröfen

    Für die Innen- und Flankenschmierung loser Laufringe wird das Hochtemperaturfluid Berulub VPN 13 Ringlub aufgrund seiner einzigartigen Festschmierstoffkombination eingesetzt. Es entzündet sich nicht auf heißen Ofenoberflächen und bildet nur sehr wenig Rauch. Das Trägerfluid hat mit die höchste Selbstentzündungstemperatur vergleichbarer ölartiger Produkte und bietet dadurch Sicherheit gegen Flammenbildung selbst bei Ofenmanteltemperaturen über 400 °C. Durch die langsame Verdampfungsrate wird eine zuverlässige Versorgung aller Kontaktstellen auch in der Mitte der Laufringe ermöglicht. 

     

    Nachdem das synthetische Trägerfluid verdampft ist, formt Berulub VPN 13 Ringlub einen extrem beständigen Trockenschmierfilm, der durch eine optimale Verankerung auf den Metalloberflächen einen effektiven Schutz gegen Fressen und Verschleiß gewährleistet. 

     

    Die synergistisch wirkende Festschmierstoffkombination mit einem hohen Anteil weicher Metallpartikel sorgt für eine deutliche Verlängerung von Nachschmierfristen im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten.

     

    Berulub VPN 13 Ringlub kann in Handsprühsystemen und fest installierten Sprühsystemen verwendet werden. Für eine optimale Auftragung ist das Handsprühsystem BECHEM Compression Sprayer 3591 PU die ideale Lösung. Für die Initialschmierung während der Montagephase empfiehlt BECHEM die Paste Berulub VPN 13.

    Auftragung von Berulub VPN 13 Ringlub mit dem BECHEM Compression Sprayer 3591 PU

    Reduzierung von Reibung und VerschleißKettenschmierstoffe

    BECHEM Hochleistungskettenschmierstoffe garantieren bei sachgerechter Anwendung die Reduzierung von Reibung und Verschleiß, ein gutes Benetzungs- und Kriechvermögen sowie einen wirtschaftlichen Verbrauch. Aufgrund polarer Eigenschaften besitzen sie eine sehr hohe Haftfähigkeit, die bei richtiger Dosierung ein Abtropfen und Abschleudern verhindert. 

     

    Häufig wird die kurze Lebensdauer von Antriebs- und Transportketten in sehr staubiger Umgebung durch den Einsatz eines falschen und oftmals staubbindenden Schmierstoffs verursacht. Das Kettenöl Berulit IKP bietet einen ökonomischen und zuverlässigen Schutz für Ketten in staubiger Umgebung. 

     

    Ein guter Verschleiß- und Korrosionsschutz wird bei großgliedrigen Rundstahlketten mit haftfesten Fließfetten wie der Berulit GA Reihe oder hochviskosen Produkten der Berusynth CU- und Berugear HV Reihe erzielt. Für Anwendungen im Hochtemperaturbereich wurden Hochleistungskettenöle der Berusynth CU- und Berusynth CP Reihe konzipiert. Für Ketten, die direkter Beaufschlagung durch Wasser ausgesetzt sind, wurde BECHEM High-Lub SW 2 V entwickelt, dass aufgrund der wasserverdrängenden Eigenschaften auf feuchte Ketten aufgetragen werden kann.

    DrahtseilaktSeilschmierstoffe

    Drahtseile an Kranen, Baggern und Transportsystemen sind wichtige funktionale Komponenten mit erhöhten Anforderungen an einen zuverlässigen Korrosions- und Verschleißschutz, die durch die Beanspruchungen während des Einsatzes nachgeschmiert werden müssen. Die dabei eingesetzten BECHEM Spezialschmierstoffe verlängern die Lebensdauer von Drahtseilen durch eine Kombination aus hohem Haftvermögen auf der Seiloberfläche und ausgezeichnetem Eindringvermögen, um zwischen Drähten und Litzen Korrosion zu verhindern und Reibung zu minimieren. 

     

    Die Anzahl der sichtbaren Drahtbrüche auf der Seiloberfläche bestimmt maßgeblich den Zeitpunkt des Austauschs. Weitere Schadensbilder, wie Drahtschlaufen aufgrund von Mangelschmierung zwischen den Drähten, stellen ebenfalls ein Ablegekriterium dar. Aber auch Mikrobewegungen führen bei nicht ausreichender Schmierung im Inneren von stehenden und laufenden Drahtseilen verstärkt zu Reibkorrosion. Daher kommt dem Eindringvermögen eines Seilschmierstoffs eine außerordentliche Bedeutung zu. 

     

    Bei Schmierstoffen für Drahtseile wird zwischen schutzschichtbildenden und eindringenden Produkten unterschieden. Schutzschichtbildende Seilschmierstoffe dringen nur begrenzt ein, garantieren einen sehr guten Verschleißschutz der Seiloberfläche, dichten das Drahtseil gegen Eindringen von Feuchtigkeit ab und reduzieren so die Gefahr von Korrosion. Die Produkte der Berulit GA Reihe sind hierfür vielseitig einsetzbare beschichtende Spezialschmierstoffe.

    Beruprotect Rope Dressing ist ein eindringender Seilschmierstoff für sehr staubige Umgebungen, der das Innere des Seils hervorragend schützt. Der Schmierstoff bildet auf der Oberfläche einen dünnen grifffesten Film und verhindert dadurch das Anbacken von Schmutz. 

     

    Für die Schmierung und Konservierung von Stahlseilen in feuchter oder korrosiver Umgebung wurde mit BECHEM High-Lub SW 2 V ein spezielles Produkt entwickelt, das die Eigenschaften von eindringenden und schutzschichtbildenden Seilpflegemitteln vereint. BECHEM High-Lub SW 2 V schützt die Seiloberfläche vor Verschleiß und Korrosion und verhindert durch den sehr guten Rekonditioniereffekt zuverlässig Korrosion und Drahtbrüche im Inneren des Seils. Die ausgezeichnete Benetzungsfähigkeit von BECHEM High-Lub SW 2 V sowie seine hohe Haftfähigkeit nach dem Verdunsten des Lösemittels ermöglicht eine lange Verweilzeit auf der Oberfläche von Seilen und einzelner Drähte bei gleichzeitig sparsamen Verbrauch. Spezielle Dewatering Additive erlauben den Auftrag auch auf feuchten Stahlseilen. Für kleine Drahtseile und Ketten ist BECHEM High-Lub SW 2 V in der Spraydose verfügbar.

    WeltweitTechnischer Service

    Durch ein global verfügbares Team hochqualifizierter Anwendungstechniker bietet BECHEM einen umfangreichen technischen Service an. Dieser kann, entsprechend den getroffenen Vereinbarungen, folgende Punkte umfassen:

    • Technische Inspektionen
    • Schmierstoffmanagement und Beratung
    • Entnahme und Analyse von Schmierstoffproben
    • Erstellung von Schmierplänen mit Festlegung von Überwachungs- oder Ausfallkriterien
    • Kundenspezifische Entwicklung von Schmierstoffen
    Große Maschinen?Unser BECHEM Sales Team sorgt für Bewegung. Schreiben Sie uns
    Beratung