Logo: Bechem Lubrication TechnologyLogo: Bechem Lubrication Technology
de
Menü
Beratung
Region ändern

Wählen Sie eine Region, um lokale Produkte und Services für Ihren Standort anzusehen.

Deutschland
    Sprache wählen

    E-MobilitätWir sind dabei - 
    mit zukunftsweisenden Schmierstofflösungen

    Scrollen
    Wir haben Lösungen für die ElektromobilitätZukunft made by BECHEM

    Ein neuer Fahrzeugtyp erobert die Welt: Battery Electric Vehicles (BEV), rein elektrisch betriebene Fahrzeuge mit eigener Geometrie, veränderten Konstruktionselementen und E-typisch geringem Geräuschniveau. Dieser Wandel bewirkt neue tribologische Herausforderungen durch neue Komponenten und Werkstoffe mit entsprechender Schmierstoffnachfrage.

    Schmierstofflösungen für die Elektromobilität - wir haben sie bereits entwickelt.

     

    BECHEM bietet der Automobilindustrie seit Jahrzehnten eine globale Partnerschaft in der Schmierstoffentwicklung und Produktion. Mit unseren Laboratorien und neuesten chemisch-physikalischen Prüf- und Analysesystemen stehen wir für die Entwicklung der passenden Schmierstofflösungen weltweit bereit.

    Herzstück Elektromotor

    Neben der Batterie ist der Elektromotor mit der Leistungselektronik das Herzstück des Elektroautos. Für die Herstellung der elektromagnetischen Spule des Stators und für den Rotor beim fremderregten Synchronmotor werden hochqualitativ produzierte Kupferdrahtwicklungen benötigt. Von der Walzdrahtherstellung über das Ziehen und Glühen bis zur Weiterverarbeitung bietet BECHEM ein bewährtes leistungsstarkes Produktsortiment.

    Die ausgezeichneten Ziehschmierstoffe der BECHEM Unopol Reihe gehören zu den global führenden Marken bei der Herstellung unterschiedlichster Drahtgeometrien. BECHEM ist immer am Puls der Zeit, mit der sich verändernden und komplexer werdenden Maschinentechnik. Als Konsortiumsmitglied des NF Wire Forums steht BECHEM in engem Kontakt und Austausch mit relevanten Werkzeug- und Maschinenherstellern.

    Klare KanteFeinschneiden

    In der Elektroblechbearbeitung ist die hochpräzise Fertigung mit scharfen Schneidstempeln von elementarer Bedeutung für hocheffiziente E-Motoren

    Hochpräzise Feinschneid- und Stanzprozesse mit hohen Werkzeugstandzeiten spielen bei der Herstellung vieler Automotivekomponenten eine wichtige Rolle. Aus Expertensicht können bei der Fertigung von Rotor- und Statorblechen schon kleinste Abweichungen von den vorgegebenen Geometrien im Kantenbereich der Elektrobleche zu unerwünschter Leistungsminderung führen. 

     

    Werden mit abgenutzten Werkzeugen hergestellte Stator- oder Rotorbleche in Motorkernen verbaut, führt das zu einem geringeren Magnetisierungsniveau und folglich zu einem geringerem Wirkungsgrad des Aggregats.

     

    Fragen Sie nach BECHEM Lösungen für komplizierte und anspruchsvolle Feinschneidoperationen.

    BECHEM Umformschmierstoffe unterstützen ressourcenschonende Near-Net-Shape-Technologien wie das Feinschneiden, die zur Verkürzung von Prozesszeiten und Einsparung von Fertigungsschritten beitragen

    KomfortflüstererLebensdauerschmierung

    Einige zu schmierende Schalter werden von der Bildfläche im Cockpit verschwinden, weil diese Funktionen auf Touchscreens verlagert werden. Dieser abnehmenden Zahl von Schmierstellen steht eine wachsende Zahl von Stellmotoren, Aktuatoren und Ventilatoren gegenüber, die eine sehr geräuscharme Lebensdauerschmierung in ihren Spindelantrieben, Wälz- und Gleitlagern verlangen, da der Maskierungseffekt des Verbrennungsmotors entfällt. 

     

    Für die unterschiedlichsten Fragestellungen stellt BECHEM ein breites Produktprogramm bereit, wie z. B. spezielle Low-Noise-Schmierfette und Produkte für komplexe Anforderungen hinsichtlich der Materialverträglichkeit und des Einsatztemperaturbereiches. BECHEM bietet neue geräuscharme Hochgeschwindigkeitsschmierfette der Geräuschklasse GN4 mit einer Grundölviskosität von 100 mm² /s bei 40 °C, die auch in Anwendungen mit geringeren Geschwindigkeiten überzeugen und dabei einen einzigartig weiten Bereich von Betriebsbedingungen abdecken.

    Messung der Geräuschklasse von Schmierfetten nach SKF BeQuiet-Standard

    RuheraumOhne Störgeräusche

    In der E-Mobilität und in klassischen Premiumfahrzeugen bewährt: Spezialschmierfette, Fluide und Dispersionen der Berulub ND- und Berusoft Produktreihen

    Nicht nur der Wegfall der Verbrennungsmotorakustik, sondern auch verschiedene Maßnahmen zur Reduktion von Wind- und Abrollgeräuschen sorgen für ein Fahrerlebnis mit sehr geringer Geräuschkulisse. Das ermöglichen u. a. Akustikfolien beim Windschutzscheibenbau, Karosseriedämmstoffe, der Ersatz von Außenspiegeln durch Kamerasysteme oder in Reifen verklebte Schaumstoffelemente. Das Ergebnis: Durch Stick-Slip erzeugte Knarzgeräusche, z. B. bei Bewegung des Faltenbalgs beim Lenkeinschlag, oder durch Verwindung der Karosserie erzeugte Schmatzgeräusche werden stärker als zuvor von Fahrer und Mitfahrern wahrgenommen.

     

    Auch gewöhnliche Funktionsgeräusche von Schaltern und Verstellmechanismen in Sitzmodulen können bei geringerem Lautstärkepegel stören, wenn sie nicht mit dem Qualitätsprofil des Fahrzeugs und seinem Akustikdesign harmonieren. Das sanfte geräuscharme Gleiten und Stehen verlangt hochwertige Spezialschmierstoffe mit ausgezeichneten Dämpfungseigenschaften, um ein Autoleben lang Störgeräusche unterdrücken zu können. BECHEM hat hierfür ein breites Programm von Schmierstoffen und Gleitlacken entwickelt, das deutlich zur Verbesserung des Fahrkomforts beiträgt und eine hohe Materialverträglichkeit aufweist. 

     

    Spezialschmierstoffe ermöglichen gezielte Schwingungsdämpfung, Reibwertoptimierung und kontrollierte, reproduzierbare Bewegungsabläufe. Damit tragen sie entscheidend zu individualisierter Haptik und Akustik von Kinematikkomponenten bei.

    Bauteile auf einem Stick-Slip-Prüfstand zur Ermittlung von Geräuschpotenzialen. In Kombination mit einer Klimakammer können zusätzlich Einflüsse von Temperatur und Luftfeuchtigkeit simuliert werden

    Feste und gute VerbindungenKaltfließpressen

    Im elektrisch betriebenen Fahrzeug befinden sich neben und anstelle von klassischen Schweißverbindungen viele, teilweise komplexe Anwendungen für Verbindungselemente: Crashframe, Batterieträger, Top Cover, Underbody Protection der Batterie und das Gehäuse der Leistungselektronik. 

     

    Um den Anteil umweltfreundlicher Herstellprozesse und schadstoffarmer Bauteile zu erhöhen, steht auch bei der Herstellung der speziell gefertigten Schrauben, Bolzen und Hülsen die optimierte Ressourceneffizienz im Fokus. BECHEM liefert für den mehrstufigen Umformprozess von Draht (Kaltfließpressen) ein umfangreiches Programm leistungsstarker Umformschmierstoffe. Eine wegweisende Pionierleistung konnte BECHEM in diesem Anwendungsbereich mit dem Verfahren der zinkphosphatfreien Drahtbeschichtung hinsichtlich Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz unter Beweis stellen. 

     

    Für das wirtschaftliche und nachhaltige Bearbeiten der verschiedenen Rahmenprofile und weiterer Tragelemente kommen BECHEM Kühlschmierstoffe für Dreh-, Bohr- und Fräsarbeiten wie auch Blechumformmedien zum Einsatz.

    Verbesserte Wärmeabfuhr durch silikonfreie Wärmeleitpasten in den Batterieträgern bei gleichzeitiger Vibrationsminderung

    Dreh- und AngelpunktFahrwerk

    In klassischen Automotivekomponenten bewähren sich lang erprobte BECHEM Hochleistungsschmierfette. Auch in der Fertigung, bei der Zerspanung und Umformung, werden modernste zukunftsweisende Bearbeitungsmedien eingesetzt, wie z. B. wasserbasierte Schmier- und Trennstoffe bei der Produktion der Rotorwelle.

     

    In einem Elektromotor sind Umdrehungen im Bereich von 20.000 U/Min. Standard. In der Entwicklung werden bereits Drehzahlen bis zu 50.000 U/Min angestrebt. Die den Rotor tragende Rotorwelle ist in zwei Hochleistungskugellagern gelagert. Damit die Gelenkwellen die hohen Drehmomente dauerhaft auf die Räder übertragen können, wird ein wartungsarmes, ölgeschmiertes Einganggetriebe zur Untersetzung verwendet. Nicht nur in diesen Anwendungen, sondern auch in vielen klassischen Komponenten des Fahrwerks bietet BECHEM leistungsstarke Lösungen.

    Moderater Temperaturverlauf bei Höchstleistung

    Berutemp PE 2-10 HS überzeugt mit seinen Leistungsdaten bei Drehzahlen von über 50.000 U/Min. beim FAG WS 22 Spindellagertest (Hybridlager) und im SKF BeQuiet Test mit der bestmöglichen Geräuschklasse GN4.

    Auch in anderen E-Mobilitätsanwendungen, wie im Bereich von E-Bikes oder E-Scootern, bietet BECHEM Antworten, z. B. bei Fragestellungen zur Materialverträglichkeit bei der Kombination von Kunststoff- und Metallritzeln

    Kontaktfreudigund schützend

    Kontaktsysteme werden bei Ladevorgängen in der Ladeinfrastruktur und im Fahrzeug in einem sehr weitem Temperaturbereich bei gleichzeitig hohen Steckzyklen stark belastet. Hohe mechanische Einsteck- und Lösekräfte wirken sich zusätzlich verschleißfördernd aus.

     

    BECHEM Produkte für die Elektrokontaktschmierung erfüllen höchste Ansprüche hinsichtlich Schmierung, Schutz und Verbesserung der elektrischen Leitfähigkeit. Mit ihrem weiten Einsatztemperaturbereich leisten sie einen großen Beitrag zu Langlebigkeit und Funktionalität anspruchsvoller elektrischer Kontaktsysteme. Sie verhalten sich neutral gegenüber den meisten Kunststoffen und Isolationsmaterialien. BECHEM entwickelt gemeinsam mit der Automobilindustrie spezielle Lösungen für die Erstausrüstung sowie für den Wartungs-, After-Sales- oder Zubehörbereich. Neben klassischen Schmierstoffprodukten sind auch spezielle Gleitlackbeschichtungen oder deren Kombination mit anderen Schmierstoffen denkbar.

     

    Hydrophobe Beschichtungen können den Kontakt mit Wasser, beispielsweise bei verdeckten Klinken, Verriegelungseinrichtungen oder mechanischen Verschlusskappen von Ladeanschlüssen, verhindern und die Bildung von Eisschichten durch Abperleffekte erschweren.

    Verschleißgefahr durch hohe mechanische Einsteck- und Lösekräfte

    Windwiderstandsoptimierte Türklinken: Hydrophobe Beschichtungen können störenden Wassereinfluss reduzieren 

    Punktgenaues Applizieren auf Platinen mit der richtigen Sprühtechnik

    Gut vernetztBordnetze

    Die Drahtherstellung für das Bordnetz bringt enorme Herausforderungen mit sich, wie z. B. die Zuverlässigkeit der Leitungen oder der Einsatz neuer Materialien und Legierungen sowohl für die Signal- als auch Leistungsübertragung sehr hoher Datenraten. Ebenso stellt die Miniaturisierung von Bordnetzen eine konstruktive wie montagemäßige Herausforderung dar.

     

    Für die Herstellung komplexer Leitungssysteme und Bordnetze versorgt BECHEM die Industrie mit hochqualitativen Ziehschmierstoffen für die unterschiedlichsten Materiallegierungen und die Reduktion der Leitungsquerschnitte. 

    Für die Montage dieser Systeme bietet BECHEM passende Gleit- und Montagehilfsmittel. Für zukünftige Alternativen, die auf starren Komponenten basieren, bietet BECHEM Funktionsbeschichtungen, die dauerhaft Kontakt- und Korrosionsschutz gewährleisten und auch Geräuschminimierung im Fokus haben.

    Voll elektrisiert?Wir fahren
    mit Ihnen
    in die Zukunft.
    Rufen Sie uns an: +49 2331 935-0
    Beratung