Logo: Bechem Lubrication TechnologyLogo: Bechem Lubrication Technology
en
Consulting

SustainabilityNachhaltigkeit

People in long dresses cross the street in high shoes
Scroll
Environment, Social, Governance 

Der Klimawandel mit seinen Folgen wird deutlich sichtbarer und ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit. Ziel von BECHEM ist es, auf diese Veränderung bestmöglich einzuwirken und nicht nur im Klimaschutz mit natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll und schonend umzugehen, sondern auch bei der ökologischen wie sozialen Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette nachhaltig zu wirtschaften.

 

Deshalb ist Nachhaltigkeit fester Bestandteil der Unternehmensstrategie der BECHEM Gruppe. BECHEM ist davon überzeugt, dass konsequent gelebter Umweltschutz ein wichtiger Baustein des langfristigen Unternehmenserfolges ist und wird seine Strategie an den globalen Zielen (Sustainable Development Goals, SDGs), die auch in großem Maße die ESG-Faktoren* (Environment, Social und Governance) enthalten, also soziale, wirtschaftliche und ökologische nachhaltige Entwicklung, ausrichten. Den größten Beitrag zur Umweltentlastung liefert seit Unternehmensgründung BECHEM durch seinen Wertschöpfungsprozess mit Technologie: mit Ausrichtung auf den Stand der Technik ermöglichen wir mit leistungsstarken Produktentwicklungen und Dienstleistungen durch Minimierung von Reibung und Verschleiß in vielfältigen industriellen Komponenten und Anlagen entscheidende Beiträge zur Effizienzverbesserung und Emissionsvermeidung.

 

Um ökonomisch und ökologisch zukunftsfähig zu bleiben zu können, ist das Nachhaltigkeitsziel für BECHEM nicht nur in unserem Wertesystem verankert sondern wird auch international in der BECHEM Unternehmensgruppe ausgerollt mit unserer Strategie 2030, "Komm wir machen Zukunft". Die drei ESG-Dimensionen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung bilden hierbei den Orientierungsrahmen, in dem wir uns auf bestimmten Handlungsfeldern dem Ziel nähern möchten.

 

*Environment, Social, Governance

 

 

 

 

 

Environment

Umwelt

Mit den Sustainable Development Goals (SDGs) 7, 9 und 17 möchte BECHEM unmittelbar positiv auf Umweltfaktoren einwirken.

 

Durch den Ausbau von Photovoltaik, die Umstellung auf 100 % Ökostrom und den Brennstoffwechsel von Heizöl zu Erdgas in unserem Werk in Gardelegen konnten erhebliche Verbesserungen beim SDG 7 "Energie" erreicht werden. Schon seit mehr als einem Jahrzehnt nimmt BECHEM mit einer Vielzahl von Produktentwicklungen und Prozessoptimierungen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Industrieprodukten und Herstellprozessen beim Kunden geben.

 

Elektromobilität

BECHEM unterstützt Klimaschutzprojekte

100% Ökostrom

Social

Soziales

Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit wird sich auf die Gesundheit und Motivation unserer Mitarbeiter und auch auf die Bereitschaft als Markenbotschafter zu agieren auswirken. BECHEM versucht deshalb durch SDGs 3 Gesundheit/Wohlergehen, 4 Bildung und 5 Geschlechtergleichstelleung) hier konstruktiv und nachhaltig einzuwirken.

 

Durch die Vorgaben im Rahmen des nachhaltigen Beschaffungsmanagements und des Code of Conduct macht BECHEM die Gesundheit und das Wohlergehen in der Lieferkette zu maßgeblichen Faktoren für die Zusammenarbeit mit Lieferanten. Inhouse bietet BECHEM verschiedene Programme und Initiativen zur Förderung von Gesundheit und Fitness seiner Mitarbeitenden. Als Unterzeichner der Charta für Vielfalt steht BECHEM für Chancengleichheit und Vielfalt und schafft eine Arbeitsumgebung, die geprägt ist von gegnseitigem Respekt. BECHEM fördert berufsbegleitende Studienabschlüsse und Weiterbildungen und setzt sich aktiv die berufliche Eintwicklung und Qualifikation der Mitarbeitenden ein.

 

 

 

Gesundheit & Wohlergehen

Energiescouts

Obstkörbe

Governance

Unternehmensführung - Zukunftsfähigkeit durch Verantwortung

BECHEM ist in verschiedenen internationalen Nachhaltigkeitskonsortien vertreten. Als Mitglied im UN Global Compact der Vereinten Nationen  BECHEM hat sechs von 17 ESG-Dimensionen identifiziert, wo es große Hebel bzw. Wirkungspotenziale für die Gesellschaft und Umwelt sieht.

 

BECHEM ist in der Chemiebranche zuhause und fühlt sich daher besonders verpflichtet, mit nachhaltigen Konzepten Wirtschaft und Umwelt in Einklang zu bringen. Wir wollen mehr Wert für unsere Kund*innen, Mitarbeiter*innen, unser gesellschaftliches Umfeld und unser Unternehmen schaffen und dabei gleichzeitig unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren. Diese Grundhaltung gilt auch für unserer Betriebsprozesse, die wir unter Anwendung des Standard DIN EN ISO 14001 und des Nachhaltigkeitsratings EcoVadis energie- und ressourcenschonend anwenden. Dass es uns bei der Umsetzung nicht immer leicht fällt, ist damit nicht gesagt. Die Kultur "Nur gute Nachrichten zählen" hat schon lange ausgedient. Auch bei BECHEM gibt es hier viel Luft nach oben und mancher Prozess hätte schneller laufen können. Doch freuen wir uns über jeden Fortschritt und größeres Engagement als je zuvor. Bei Ecovadis haben wir den Bronzestatus erreicht. Die im Nachhaltigkeitsbewertungsbericht aufgeführten Verbesserungspotenziale gilt es nun systematisch mit der Perspektive Silber-Status abzuarbeiten.

 

BECHEM ist in verschiedenen internationalen Nachhaltigkeitskonsortien vertreten. Es ist Mitglied des UN Global Compact, um mit über 21.000 Unternehmen aus über 170 Ländern auf der Grundlage von zehn universellen Prinzipien und der SDGs eine Vorbildfunktion auszufüllen hinsichtlich einer inklusiveren und nachhaltigeren Wirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und Märkte. 

 

unsere Werte 

"Komm, wir machen Zukunft"

Um ökonomisch und ökologisch zukunftsfähig zu bleiben ist Nachhaltigkeit für BECHEM nicht nur in unserem Wertesystem verankert sondern auch mit unserer Strategie 2030 in der BECHEM Gruppe mit dem Motto "Komm wir machen Zukunft" international ausgerollt. Die drei ESG-Dimensionen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung bilden hierbei den Orientierungsrahmen in dem wir uns auf bestimmten Handlungsfeldern dem Ziel nähern möchten.

Consulting